Flüchtlingszahlen reduzieren - Familiennachzug einschränken - 16.11.15

CDU-Kreisverband stellt Antrag mit Forderungen an die Bundes- und Landesregierung

Zur Vorbereitung des Landesparteitages der CDU am 20. und 21. November in Rust bringt der CDU Kreisverband - auf Initiative von Thomas Dörflinger - einen Antrag zum aktuellen Flüchtlingszustrom ein. Darin fordert der Kreisverband die Bundesregierung auf, die von der Regierungskoalition vereinbarten Maßnahmen zur Reduzierung der Zuwanderung schnell umzusetzen. Ferner wird die Bundesregierung aufgefordert, syrischen und anderen Bürgerkriegsflüchtlingen den zeitlich begrenzten subsidiären Schutzstatus zu erteilen und damit den Familiennachzug im Rahmen einer Familienzusammenführung einzuschränken.

Weiter zur Pressemitteilung >

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.