Borkenkäfer: Minister macht sich ein Bild - 16.8.19

Peter Hauk besucht befallene Waldstücke in Steinhausen

Forstminister Peter Hauk (links) informierte sich vor Ort in Steinhausen über den Borkenkäfer-Befall. (Foto: Katja Korf)

Bad Schussenried-Steinhausen - (tja) - Der Borkenkäfer richtet in den Wäldern Oberschwabens immer größere Schäden an. Baden-Württembergs Forstminister Peter Hauk (CDU) machte sich nun in Bad Schussenried-Steinhausen ein Bild der Lage.

Georg Jehle, Leiter des Kreisforstamts Biberach, erläuterte Hauk das Vorgehen in den befallenen Waldstücken. Insgesamt mussten die Forstarbeiter im Kreis in diesem Jahr rund 26 000 Kubikmeter Käferholz fällen und aufarbeiten. Das ist schon jetzt mehr als im Dürrejahr 2018. Stürme im Winter sowie Dürre und Hitze machen den Wald anfällig für Schädlinge. Hauk kündigte Unterstützung für Waldbesitzer an.

Weitere eigene Fotos >

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Riedlingen vom 16.8.2019

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.