Nachrichten 2021

  • Nachrichten des Jahres 2021

123.506 Euro für überbetriebliche Berufsausbildungslehrgänge - 28. August 2021

Foto: stockphoto-graf/stock.adobe

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus fördert in diesem Jahr die überbetrieblichen Berufsausbildungslehrgänge der Kreishandwerkerschaft Biberach mit 123.506 Euro. „Besonders kleinere und mittelständische Betriebe sind auf die überbetrieblichen Berufsausbildungslehrgänge angewiesen, da sie an ihrem eigenen Standort aufgrund ihrer Größe oder Ausrichtung nicht alle vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte abdecken können. Es ist daher wichtig und richtig, dass das Land diese zentralen Stützen der handwerksberuflichen Ausbildung fördert und die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe stärkt“, so Dörflinger.

> Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Kieswerke in der Pandemie: Gebaut wird immer - 26. August 2021

Foto: privat

Statistisch gesehen braucht jeder von uns pro Stunde knapp über 1 Kilogramm Natursteine, Sand, Kies, Gips oder Steinmehl. Macht im Jahr rund 10 Tonnen pro Kopf. Die Betriebe der Rohstoffwirtschaft blieben in der Corona-Pandemie lieferfähig, wenn auch unter erschwerten Bedingungen. Josefine Kühnbach-Zech, Geschäftsführerin der Kühnbach KG, Kies- und Transportbetonwerk in Achstetten zieht eine insgesamt positive Bilanz: „Unser Betrieb hat die Pandemie ganz ordentlich überstanden. Die Nachfrage nach Kies und Beton hat angesichts steigender Zahlen in der Baubranche auch bei uns angezogen. Zur Wahrheit gehört, dass für den dringend benötigten Wohnungsbau entsprechende Rohstoffe benötigt werden.“

> Zu meiner Pressemitteilung

Schnelles Internet im Wahlkreis Biberach: Land fördert Breitbandausbau mit rund 21 Millionen Euro - 24. August 2021

Foto: fontrielit/stock.adobe

Tolle Nachrichten: Der Breitbandausbau im Wahlkreis Biberach wird mit rund 21 Millionen gefördert. „Die hohe Fördersumme für den Breitbandausbau sind heute tolle Nachrichten für die Städte und Gemeinden im Wahlkreis Biberach. Im Nachtragshaushalt hat sich die CDU-Landtagsfraktion für mehr Mittel zur Breitbandförderung stark gemacht. Mir war es wichtig, dass die vielen beantragten Maßnahmen unserer Kommunen entsprechend gefördert werden. Die hohe Zahl der Anträge zeigt, dass Landkreis und Kommunen auf einem guten und richtigen Weg sind. Wir brauchen die schnellen Internetverbindungen – gerade auch in unseren ländlichen Gebieten. Mit dieser beträchtlichen Fördersumme wird der Breitbandausbau in unserer Region weiter vorangetrieben“, freut sich Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach.

> Zu meiner Pressemitteilung

Thomas Dörflinger: „Verlängerung des Online-Unterrichts an Fahrschulen dringend notwendig“ - 22. August 2021

Foto: Genettica/stock.adobe

Die Fahrschulen im Land können derzeit ihren Theorie-Unterricht in Präsenz, als Hybrid-Unterricht oder als Online-Unterricht anbieten. Während andere Länder die Ausnahmeregelung bereits verlängert haben, läuft diese in Baden-Württemberg - Stand heute - zum 30. September aus. Dazu sagt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Thomas Dörflinger: „Die Wahlmöglichkeit stößt bei den Fahrschulen auf große Akzeptanz. Die wieder ansteigenden Infektionszahlen machen aus unserer Sicht eine Verlängerung der Möglichkeit für Online- oder Hybrid-Unterricht für die kommenden Monate notwendig. Ich setze mich daher beim Verkehrsministerium dafür ein, dass es rasch Klarheit für die Fahrschulen und die Fahrschüler gibt.“

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag BaWü vom 22.8.2021

Landwirte aus der Region schildern gegenwärtige Herausforderungen für ihre Branche - 21. August 2021

Foto: privat

Rund 10 000 Schweine produziert Bernhard Wiest im Jahr. Auf seinem Hof in Schönebürg betreibt der Landwirt eine Schweinezucht und eine Schweinemast. Zusätzlich pflanzt er Getreide an, das er seinen Tieren füttert. Doch Wiest macht sich Sorgen um den Fleischpreis. Seit Ende 2019 sei der für das Kilogramm Fleisch stetig gesunken, von rund zwei Euro auf mittlerweile 1,30 Euro. Um diese und weitere Herausforderungen für die heimische Landwirtschaft zu diskutieren, hat Wiest Verantwortliche des Bauernverbands Biberach-Sigmaringen sowie den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) auf seinen Hof geladen.

> Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung und eigenen Fotos

Land fördert Biberacher und Laupheimer Volkshochschulen mit 720.000 Euro - 17. August 2021

Foto: Blue Planet Studio/stock.adobe

Das Land Baden-Württemberg fördert in einem bundesweit einzigartigen Pilotprojekt vier digitale Volkshochschulen mit einer Fördersumme von rund 720 000 Euro. Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, sieht in dem Projekt großes Potential: „Dieses Projektvorhaben kommt genau zum richtigen Zeitpunkt und greift die Herausforderungen, die sich im Zuge der Corona-Pandemie ergeben haben, vollumfänglich auf. Der damit angestoßene Digitalisierungsprozess kann so entscheidend zu einer pädagogisch sinnvollen Entwicklungsstrategie unseres Bildungssystems beitragen.“

> Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Praktikum im Parkhotel Jordanband - Hotel- und Gastgewerbe im Landkreis mit positiven Zahlen - 16. August 2021

Foto: privat

Im Rahmen seiner Sommertour besuchte Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach den Geschäftsführer der Lerch GmbH im Parkhotel Jordanbad. Thomas Dörflinger half bei den Vorbereitungen für das Büffet und freute sich, dass die Zahlen im Gastgewerbe nun deutlich in die richtige Richtung zeigen: „Wir haben alle in der Pandemiezeit gemerkt, wie sehr uns der Restaurantbesuch, gutes Essen aber auch die sozialen Kontakte fehlten. Dass das nun wieder möglich ist und auch nachgefragt wird, freut mich für das Parkhotel ebenso wie für die weiteren Hotel- und Gastbetriebe im Landkreis.“

Zu meiner Pressemitteilung und vielen Fotos

Klimaschutzprojekt „Energiezentrale Memelstraße“ in Biberach: Land fördert mit 1,6 Millionen Euro - 10. August 2021

Foto: K.C./stock.adobe

Die Stadt Biberach ist mit Ihrem Förderantrag auf 1,6 Millionen Euro für den Ausbau eines Nahwärmenetzes erfolgreich gewesen. Mit den Geldern soll eine bestehende, mit Gas betriebene Heizanlage zur regenerativen „Energiezentrale Memelstraße“ ausgebaut werden. Insgesamt erreicht die Stadt nach eigenen Angaben voraussichtlich so eine CO2-Einsparung von 83 Prozent. Ein hervorragender Wert, findet CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger: „Das sind sehr gute Nachrichten für die Stadt Biberach und unsere Region. Es freut mich, dass die Stadt mit einer Fördersumme von 1,6 Millionen Euro auf Ihrem aktuellen Weg bestärkt und bestätigt wird!“

Zu meiner Pressemitteilung

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Kommunen am Federsee wollen beim Tourismus an einem Strang ziehen - 10. August 2021

Foto: Laura Grimm

Der Federsee - eine vielversprechende Region - Aus diesem Grund erwartete Bad Buchau Besuch von Staatssekretär Dr. Patrick Rapp, dem Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger sowie dem Bundestagsabgeordneten Josef Rief. Auf Rapp, der seit Mai diesen Jahres Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg ist, wirkt Bad Buchau vielversprechend, da der Federsee und die Umgebung touristisch stark nachgefragt werden. Rapp besucht auf seiner Sommertour die sechs Reisegebiete Baden-Württemberg, u.a. Oberschwaben-Allgäu, um sich direkt vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage in unterschiedlichen Tourismusbereiche machen zu können.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung plus

Grünes Licht für Ochsen-Sanierung - Gebäude soll Ende 2022 in altem Glanz erstrahlen - 7. August 2021

Foto: Ulla Laux

Lange erwartet, nun geht es los: Am Freitagabend war der offizielle Baustart zur Sanierung des ehemaligen Gasthofs Ochsen in der Dorfmitte von Erlenmoos. Bis dahin war es ein langer Weg. Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach gratulierte in seinem Grußwort allen Bürgerinnen und Bürgern sowie dem Gemeinderat von Erlenmoos und lobte die Gemeinde für ihren Mut zu diesem großen Schritt, denn: „Ein derartiges Projekt nur an den Gesamtkosten zu messen, wird der Sache nicht gerecht.“ Schließlich bleibe so das historische Zentrum erhalten und das Dorf erhalte eine äußerst attraktive Dorfmitte. Auch das Land Baden-Württemberg habe erkannt, dass es sinnvoll sei, die Ochsen-Sanierung zu unterstützen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

>>> Zu eigenen Fotos

Danke an alle: Mein Helferfest im Waldstadion in Neufra - 6. August 2021

Bei der Landtagswahl im März 2021 konnte ich mein Mandat erfolgreich verteidigen. Ermöglicht haben das auch zahlreiche Wahlhelfer, die mich in der Zeit vor der Landtagswahl engagiert und tatkräftig unterstützt haben. Daher habe ich am vergangenen Freitag ein kleines Helferfest auf der Tribüne des wunderschönen Waldstadions des FW Neufra/Donau 1954 e.V. organisiert, um mich bei jedem Einzelnen nochmals persönlich für seine Unterstützung bedanken zu können. Ein gelungener, warmer und regenfreier Sommerabend im August bei Speis' und Trank und vielen Gesprächen!

Zu vielen Fotos

Wellness für die Seele - Praktikum im Eissalon "Lieblingseis" in Biberach - 2. August 2021

Foto: privat

Dass die Eisfertigung ein echtes Handwerk ist, durfte Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, jüngst in einem Praktikum im Eissalon "Lieblingseis" in Biberach erfahren. „Ich habe sehr interessante Einblicke in den Betrieb erhalten und weiß nun, welch schwierige und fordernde Schritte einer Kugel Eis vorausgehen. Die Leidenschaft und Hingabe, mit der Frau Henrike Weihs den Familienbetrieb aufgebaut hat, imponiert mir.“

Zum Bericht von meinem Praktikum

Zum Bericht im WOCHENBLATT Biberach

Bei der Amtseinsetzung gratulieren viele Redner und Bürger dem neuen Unlinger Bürgermeister Gerhard Hinz - 26. Juli 2021

Foto: privat

Viele Glückwünsche und viel Lob für seine Zeit als Amtsverweser prasselte auf den neuen Unlinger Bürgermeister Gerhard Hinz bei seiner Vereidigung ein. Die Redner erinnerten an die Sondersituation, dass die Bürger schon ein Jahr lang Zeit hatten, die Arbeit von Hinz im Rathaus kennenzulernen. Ein Wahlergebnis von knapp 87 Prozent werteten etliche Redner als Bestätigung. In seiner Rede verglich der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger die Amtseinsetzung mit einer Ehe. Hinz habe - als Amtsverweser - lange in „wilder Ehe“ gelebt, die Braut habe am 20. Juni Ja gesagt und nun werde Hochzeit gefeiert. Und auf einen Schlag habe er nun 2400 Familienmitglieder mehr - er sei nun „die Mutter Beimer von Unlingen“ geworden, so Dörflinger scherzhaft.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Schulpolitik in Pandemiezeiten - REGIO TV interviewt Thomas Dörflinger - 23. Juli 2021

Foto: REGIO TV

Obwohl Sommerferien treibt viele Schüler und Eltern im Land aber bereits die Frage um: Wie soll der Unterricht an den Schulen nach den bevorstehenden Sommerferien aussehen? Wie kann der Spagat gelingen zwischen Präsenzpflicht auf der einen und Infektionsschutz auf der anderen Seite? Im RegioTV-Magazin „Landtag BW – das Politmagazin“ beziehen die Kultusministerin und Thomas Dörflinger MdL Stellung zum Thema Schulpolitik in Pandemiezeiten.

Zum Interview mit Thomas Dörflinger in REGIO TV

Mündliche Anfrage zum Modellprojekt "Bibermanagement nach bayerischem Vorbild" - 22. Juli 2021

© Jillian/stock.adobe.com

Der Biber hat sich in Oberschwaben stark ausgebreitet, was auch zu schwerwiegenden Konflikten mit dem Menschen führt. Die Folge: Das Ansehen von Baumeister Biber in der Region schwindet immer mehr.  Eine breite Akzeptanz des Bibers in der Bevölkerung ist jedoch darauf angewiesen, dass schwerwiegende Konflikte schnell, wirksam und nachhaltig gelöst werden. Die Betroffenen, insbesondere auch die Kommunen, setzen hier große Hoffnung auf das Modellprojekt zum Bibermanagement nach bayerischem Vorbild. Der Starttermin des Projekts konnte, trotz Ankündigung, jedoch bisher nicht eingehalten werden. Daher habe ich die Landesregierung am 22. Juli in der Plenarsitzung gefragt und eine Antwort erhalten.

Zum Landtags-Video

Land fördert ländlichen Raum: 847.820 Euro ELR-Mittel fließen in den Landkreis Biberach - 21. Juli 2021

Foto: Fantasista/stock.adobe

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist das wichtigste Strukturprogramm des Landes für private, kommunale und gewerbliche Vorhaben. „Ich freue mich riesig, dass 13 Projekte im Landkreis Biberach von der unterjährigen Förderrunde des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum profitieren. Ob die Schaffung von Wohnraum, die Innenentwicklung der Dörfer und Städte oder die Stärkung von Betrieben: Die Mittel kommen direkt den Bürgerinnen und Bürgern zu Gute. Das stärkt unsere Heimat insgesamt“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung

Kühler Kopf in der Krise: Thomas Dörflinger besichtigt die neue Kühlhalle der Spedition Rieber - 21. Juli 2021

Foto: privat

Leere Nudelregale, Einkaufswägen voll mit Toilettenpapier und lange Schlangen an den Kassen. In der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen gab es für die Bevölkerung im öffentlichen Leben eigentlich nur eine Konstante: Den Supermarkt. Dass die Regale allerdings selten bis nie leer standen, lenkt den Blick auf die Speditionen, die vor allem in der Pandemie vor immensen Herausforderungen standen. Ich habe bewusst bei der Spedition Rieber aus Dürmentingen für einen Besuch angefragt, weil mir der Blick auf die Logistik als essentiellem Zahnrad in der Wertschöpfungskette wichtig ist“.

Zu meiner Pressemitteilung

"Krähengipfel" fordert Politik zum Handeln auf - 19. Juli 2021

Foto: Chris/stock.adobe

Laupheim hat 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit Saatkrähenkolonien - bis zu 900 Brutnester wurden schon gezählt. Auch in Bad Waldsee (120 Nester) und Riedlingen (90 Nester) gibt es Klagen über die Vögel. Auf Einladung der Stadt Riedlingen gab es jetzt ein "Abstimmungsgespräch" mit den zuständigen Bürgermeistern zum weiteren Vorgehen. Thomas Dörflinger unterstützt das Vorgehen: „Das Umweltministerium soll uns Wege aufzeigen, wie sich die Konflikte mit der Saatkrähe lösen oder zumindest begrenzen lassen“, fordert er. „Die Saatkrähe ist streng geschützt. Dennoch brauchen wir praktikable Ansätze für Konfliktsituationen vor Ort, auch wenn kurzfristige Lösungen nicht in Sicht sind.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

3-G-Regel beim Öchsle entfällt ab sofort - 15. Juli 2021

Foto: Kilian Müller

Museumsbahn setzt aber weiter auf Hygienekonzept und Maskenpflicht. Die Passagiere müssen nun nicht mehr den Nachweis erbringen, genesen, vollständig geimpft oder getestet zu sein. Bestehen bleiben aber Kontaktnachverfolgung, Hygienekonzept und Maskenpflicht. „Deshalb behalten wir auch die Reservierungspflicht für Fahrgäste grundsätzlich bei, da dadurch der Fahrkartenverkauf zügig erfolgen kann und sich mögliche Wartezeiten für Fahrgäste reduzieren“, sagt Öchsle-Geschäftsführer Andreas Albinger, der sich auch ausdrücklich beim CDU-Landtagsabgeordneten und Verkehrsexperten Thomas Dörflinger für seinen Einsatz bedankt.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

B-30-Aufstieg nimmt eine weitere Hürde - Verkehrsminister befürwortet Tunnellösung - 6. Juli 2021

Grafik: SZ/Google Maps

„Das sind gute Nachrichten“, so der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger, der auch verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion ist. „In vielen Gesprächen mit dem Verkehrsministerium hatte ich immer den Eindruck, dass das Projekt konstruktiv begleitet wird. Diesen Eindruck sehe ich nun bestätigt“, so der Abgeordnete. Nun gelte es, zeitnah die entsprechenden Anträge nach dem (LGVFG) zu stellen, um die notwendigen Zuschüsse zu erhalten.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Knauzen statt Klagen: Thomas Dörflinger zu Besuch bei Grün’s Backstube - 5. Juli 2021

Foto: privat

Wenn man Stefan Grün, Inhaber vom Backhaus Grün in der Biberacher Schwanenstraße, länger zuhört, dann sind es nicht nur seine Worte, die einem in Erinnerung bleiben, es ist auch der Duft von frischem Gebäck. „Dieser Duft hat für mich etwas Heimatliches“, so Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach. Im Zuge der laufenden Corona-Lockerungen besuchte er Betriebe aus der Region, um zu erfahren, wie es diesen in der Pandemie ergangen ist und wie Unterstützungsprogramme von Bund und Land angenommen wurden. Das Backhaus Grün ist Biberachs kleineste Backstube und wird in mittlerweile 4. Generation von Stefan Grün und seiner Familie geführt.

Zu meiner Pressemitteilung

Im Schlosshof in Mittelbiberach: ProLive Europe e.V. erhält Ulrika Nisch-Preis 2021 - 28. Juni 2021

Foto: Marc Zinser

In Anwesenheit von Weihbischof Florian Wörner, Augsburg, den Abgeordneten Josef Rief MdB und Thomas Dörflinger MdL, dem Altoberbürgermeister von Biberach Claus Wilhelm Hoffmann und vielen anderen Vertretern öffentlicher Institutionen und privater Vereinigungen, die sich gesellschaftlich einsetzen für eine Kultur des Lebens, verlieh am Sonntagabend im Schlosshof von Mittelbiberach Albrecht Graf v. Brandenstein-Zeppelin als Vorsitzender der European Family Foundation e. V. den Ulrika Nisch-Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, an die ProLive Europe-Vereinigung, die sich europaweit für eine Kultur des Lebens einsetzt. Sie besteht aus jungen Leuten, vorwiegend Studenten, die mit 300 ProLive Bewegungen in 10 europäischen Ländern die ProLive-Arbeit koordinieren und unterstützen wollen.

Zum Bericht

Bühne frei: Thomas Dörflinger besucht die Festspiele Burgrieden - 28. Juni 2021

Foto: B. Saebel

Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, steht auf dem Festgelände in Burgrieden und blickt auf die Kulisse: „Ich fühle mich zurückversetzt in meine Kindheit und sehe nun vor mir, was sich damals schon bei der Winnetou-Lektüre in meiner Phantasie festgesetzt hat. Atemberaubend, was Frau Huitz mit Ihrem Team hier jedes Jahr auf die Beine stellt.“ Claudia Huitz ist das Herz und der Kopf der Festspiele Burgrieden. Auf einer der größten Freilichtbühnen Oberschwabens wird in diesem Jahr die Geschichte von Old Surehand und seiner Familie inszeniert. Dass hierbei Winnetou nicht fehlen darf, ist selbstverständlich, dass er es aber nun doch mit Corona zu tun bekam, führte bei Claudia Huitz zu schlaflosen Nächten: „2020 konnten wir aufgrund der Pandemie nicht spielen. Aber ich bleibe positiv und hoffe einfach, dass wir zumindest in diesem Jahr so viele Tickets wie zur Kostendeckung nötig verkaufen können.“

Zu meiner Pressemitteilung

Ausgleichstock: 3,5 Millionen Euro Landesmittel für 21 kommunale Projekte im Landkreis Biberach - 23. Juni 2021

Fotomontage: Thomas Riemer/stock.adobe

Viele Städte und Gemeinden stehen vor der Herausforderung, dass wichtige kommunale Vorhaben auf überschaubare Eigenmittel treffen. Hier hilft in Baden-Württemberg der Ausgleichstock, um landesweit gleichwertige Lebensbedingungen zu ermöglichen. „Ich finde es daher sehr wichtig, dass 21 Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach Fördermittel aus dem Ausgleichstock erhalten. Den Fokus auf den Bau und die Sanierung von Schulen und Kindergärten zu legen, ist gut gewählt. Nicht zuletzt hat die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig diese Einrichtungen und der Präsenzunterricht sind. Auch die weiteren geförderten Projekte stärken die Kommunen in unserer Region“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der Ausgleichstockmittel des Förderjahres 2021 im Regierungsbezirk Tübingen.

Zu meiner Pressemitteilung

Den Anschluss nicht verpassen - Ausbau der Donautalbahn lahmt: Ertingen wartet weiterhin auf eigenen Halt - 22. Juni 2021

Foto: B. Jungwirth

Ungeduldig zeigt sich der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger, der auch verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag ist. Er beteuert dieser Zeitung, er habe zahlreiche Gespräche geführt, damit ein Bahnhalt in Ertingen realisiert werden könne. Das Verkehrsministerium wolle weitere Lösungen für das Vorhaben prüfen. „Ich werde einen scharfen Blick darauf haben, dass hierzu zeitnah auch konkrete Aussagen vorliegen werden. „Einen Ansatzpunkt sehe ich darin, dass das Land die ganze Strecke in den Blick nimmt und Lösungen prüft - sei es eine Elektrifizierung mittels Oberleitung oder fahrzeugseitig Lösungen durch Akkuhybridfahrzeuge.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Testpflicht im Außenbereich könnte bald entfallen, so der CDU-Landtagsabgeordnete bei seinem Besuch im Bad Buchauer „Rosengarten“ - 19. Juni 2021

Foto: Wolfgang Lutz

Der Situation war es geschuldet, dass der CDU-Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Biberach, Thomas Dörflinger, den Branchen und Unternehmen einen Besuch abstattete, die unter der Coronapandemie besonders gelitten haben. Exemplarisch hierfür hatte er sich das Gasthaus Rosengarten im Bad Buchauer Stadtteil Kappel ausgesucht, das von den Wirtsleuten Andrea und Michael Malmer seit 39 Jahren betrieben wird. Dörflinger zeigte sich bei seiner Stippvisite zuversichtlich, dass nun wieder eine bessere Phase gerade auf die Gastronomen zukommt.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land und Partner fördern Schwimmkurse: Schwimmvereine, DLRG-Ortsgruppen und private Anbieter können Anträge stellen - 18. Juni 2021

Foto: Natallia Vintsik/stock.adobe

Sommerzeit ist Badezeit - und die derzeitige Corona-Lage macht es wieder möglich, dem Schwimmvergnügen nachzugehen. „Nach den coronabedingten Entbehrungen drängt es die Menschen wieder in die Badeseen und Schwimmbäder auch im Kreis Biberach. Mir ist es wichtig, dass alle Kinder die Möglichkeit haben, das Schwimmen zu erlernen. Denn Schwimmen zu können bedeutet Sicherheit, und zwar ein Leben lang. Aufgrund geschlossener Bäder mussten in den Corona-Hochphasen viele Schwimmkurse abgesagt werden. Daher ist mir das Sofortprogramm für Schwimmkurse sehr wichtig“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. Er hoffe, dass viele Vereine und Kursanbieter im Landkreis Biberach dieses Angebot wahrnehmen und damit mehr Schwimmkurse angeboten werden. 

Zu meiner Pressemitteilung

Landrat Heiko Schmid und die Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger und Raimund Haser stimmen sich bei anstehenden Projekten ab - 18. Juni 2021

Am Federsee Foto: Holger Schultz/stock.adobe

Wenn es darum geht, die Mobilität, den öffentlichen Personennahverkehr und ein Biosphärengebiet in Oberschwaben weiter auszubauen und zu entwickeln, wollen Landrat Heiko Schmid und die CDU-Landtagsabgeordneten für den Landkreis Biberach, Thomas Dörflinger und Raimund Haser, an einem Strang ziehen. Darauf haben sie sich in einem gemeinsamen Gespräch in der vergangenen Woche verständigt, teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Wie geht es der Reisebranche? Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger erkundigt sich im Reisebüro Fromm in Biberach über die aktuelle Lage - 14. Juni 2021

Foto: Tanja Bosch

Vergangene Woche nahm sich Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter, Zeit und sprach mit der Inhaberin Sonja Eitel über ihre Sorgen und Ängste, aber auch über die aktuelle Lage und die Zukunft. „Mir ist es wichtig, vor Ort mit den Menschen zu sprechen und herauszufinden, wie es ihnen geht“, sagt Dörflinger. Als Mitglied des Wirtschaftsausschusses kennt er zwar die Zahlen und wie es in der Theorie aussieht: „Ich will aber wissen, wie die Lage vor Ort tatsächlich ist.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Thomas Dörflinger besucht in Laupheim den Laden "Stitch & Glory": "Das Schlimmste ist, keine Perspektive zu haben" - 12. Juni 2021

Foto: Helen Belz

Normalerweise tummeln sich im Laden von Judith Apel handarbeitsbegeisterte Kunden und Kundinnen. Während der Pandemie ist das natürlich nicht der Fall. Die 34-Jährige Inhaberin hat sich zwischendurch ernsthafte Sorgen um ihren Laden gemacht und sich an den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) gewandt. „Der Hilferuf ist natürlich total berechtigt. So wie Ihnen geht es im Moment vielen Selbstständigen“, sagt Dörflinger. Er ist aber positiv gestimmt, was die Zukunft angeht. „Mit jedem Tag werden mehr Leute geimpft. Ich bin zuversichtlich, dass wir so einen weiteren Lockdown im Herbst vermeiden können“, sagt der Politiker.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land fördert Feuerwehrwesen im Landkreis Biberach mit rund 1,05 Millionen Euro - 11. Juni 2021

Foto: OFC Pictures/stock.adobe

„Feuerwehren sind einfach unverzichtbar. Die Hochwasserereignissen in dieser Woche haben erneut gezeigt, wie wichtig die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner sind und was sie alles leisten. Sie sind da, wo Hilfe benötigt und Können, Mut und Einsatz abverlangt wird. Es ist daher richtig, dass das Land die Städte, Gemeinden und Kreise bei den notwendigen Ausrüstungsbeschaffungen und Baumaßnahmen an Feuerwehrhäusern unterstützt. Ich danke allen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern für ihren großartigen Einsatz“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Bekanntgabe der Feuerwehrförderung im Regierungsbezirk Tübingen am 11. Juni.

Zu meiner Pressemitteilung

Melissa Schneider und Florian Nußbaumer sind auf der CDU-Landesliste zur Bundestagswahl nominiert worden - 8. Juni 2021

Foto: CDU

Der CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern hat seine Kandidaten für die Bundestagswahl nominiert. Bei der Vertreterversammlung im Naturtheater in Reutlingen wurden zehn Kandidatinnen und Kandidaten für die CDU-Landesliste aufgestellt. "Herzlichen Glückwunsch, liebe Melissa Schneider und lieber Florian Nußbaumer zu Eurer erfolgreichen Nominierung für die Landesliste zur kommenden Bundestagswahl. Gemeinsam mit unserem Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Josef Rief als Direktkandidaten tritt nun ein gutes Team zur Bundestagswahl an!

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land fördert Sanierung der Turn- und Festhalle in Oberessendorf mit 76.000 Euro - 4. Juni 2021

Foto: privat

Die Sanierung der Turn- und Festhalle in Oberessendorf erhält, wie CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger in einer Pressemitteilung bekanntgibt, eine weitere Landesförderung: 76.000 Euro fließen aus dem diesjährigen Landesförderprogramm „Kommunaler Sportstättenbau“ in das Projekt. „Das ist eine gute Nachricht für Oberessendorf, von der sowohl der Sport als auch weitere Veranstaltungsangebote vor Ort profitieren. Gerade die Einschränkungen während der vergangenen Pandemie-Monate haben deutlich vor Augen geführt, wie wichtig die positiven Effekte des Sports auf Gesundheit sind. Zusätzlich stärken diese weit über den Sport hinausgehenden Veranstaltungsangebote den Zusammenhalt vor Ort“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Förderbekanntgabe.

Zu meiner Pressemitteilung

Warthauser machen sich für die Ortsumfahrung stark - CDU-Gemeindeverband, Bürgermeister und Bürger diskutieren vor Ort mit Dörflinger - 1. Juni 2021

Foto: privat

Der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger war auf Einladung des CDU-Gemeindeverbands Warthausen zu einem Lokaltermin in Warthausen. Franz Schuy, Gemeindeverbandsvorsitzender und Gemeinderat, wollte ihm vor Ort während der Hauptverkehrszeit die Belastung der Anwohner entlang der B 465/Ehinger Straße zeigen. Das teilt der CDU-Gemeindeverband in einer Pressemeldung mit. Bei dem Termin berichteten auch Bürgermeister Wolfgang Jautz und Warthauser Bürger dem Landtagsabgeordneten von ihren Erfahrungen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Interview mit der SZ: "Meine Rolle ist sicher deutlich gestärkt" - 31. Mai 2021

Foto: privat

CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger über die künftigen Schwerpunkte seiner Arbeit

Thomas Dörflinger ist einer von nur noch zwölf CDU-Abgeordneten, die bei der Landtagswahl im März ihre Wahlkreise gewonnen und somit ein Direktmandat erhalten haben. Inzwischen ist er einer von vier stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Landtags-CDU. Was das für seine künftige Arbeit bedeutet und wie sich das möglicherweise auf seinen Wahlkreis Biberach auswirkt, darüber hat Gerd Mägerle mit dem 51-jährigen Ummendorfer gesprochen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Region auch im Klimaschutz stark: Bad Schussenried erhält European Energy Award in Gold, Ochsenhausen den European Energy Award - 21. Mai 2021

© Association European Energy Award AISBL

„Beim Klimaschutz sind wir alle gefordert. Zahlreiche Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Biberach gehen hier mit gutem Beispiel voran, indem sie mit konkreten Maßnahmen Energie einsparen, diese besser nutzen und verstärkt auf regenerative Energieträger setzen. Darauf können wie stolz sein, denn es zeigt: Unsere Region ist auch im Klimaschutz stark“, sagt CDU- Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) zur Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger des European Energy Award (EEA) durch das baden-württembergische Umweltministerium.

Zu meiner Pressemitteilung

CDU-Fraktion stellt sich für Legislaturperiode auf: Vorstand, Geschäftsführer und Arbeitskreis-Vorsitzende neu gewählt - 18. Mai 2021

Das neue Fraktionsteam: (vlnr.): Andreas Deuschle, Stefan Teufel, Thomas Dörflinger, Manuel Hagel, Mischa Waldherr, Thomas Blenke, Christine Neumann-Martin. Foto: CDU-Landtagsfraktion in BaWü

Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel: „Unser Team steht. Mit einer starken Mannschaft gehen wir nun mit Freude und voller Elan an die Arbeit.“
 
Die CDU-Landtagsfraktion hat auf ihrer Sitzung am Dienstag (18. Mai) weitere Personalentscheidungen getroffen: Gewählt wurden vier stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie ein neuer Parlamentarischer Geschäftsführer. Zudem wurde ein neuer Fraktionsgeschäftsführer bestellt. Gemeinsam mit dem neuen Fraktionsvorsitzenden Manuel Hagel bilden sie die neue Fraktionsführung. Darüber hinaus wurden die Vorsitzenden der 13 Arbeitskreise gewählt. Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel: „Mit dieser starken Mannschaft gehen wir nun voller Elan an die Arbeit.“
 
Zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt wurden (in alphabetischer Reihenfolge) Thomas Blenke, Thomas Dörflinger, Christine Neumann-Martin und Stefan Teufel.

Neuer Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion ist Andreas Deuschle. Als neuer Fraktionsgeschäftsführer wurde Mischa Waldherr bestellt.

>

Zur Pressemitteilung der CDU-Landtagsfraktion

Land fördert Ausbau des Nahwärmenetzes der Gemeinde Unlingen mit 250.000 Euro- 4. Mai 2021

Foto: Volodya/stock.adobe

Ich begrüße es sehr, dass das Land den Ausbau des Nahwärmenetzes in Unlingen mit 250.000 Euro kräftig fördert. Die Versorgung von Privathaushalten mit Wärme aus erneuerbaren Energien ist ein wirksamer Weg zur Verringerung unseres CO2-Fußabdrucks. Mein Dank gilt der Gemeinde Unlingen für das konsequente Voranbringen dieses Projekts. Es zeigt, dass Klimaschutz und Innovation direkt vor Ort zusammengebracht werden können. Die Landesmittel stammen aus dem Förderprogramm für energieeffiziente Wärmenetze. Mit dem Ausbau des Nahwärmenetzes in Unlingen werden künftig 130 Hausanschlüsse in der Unlinger Siedlung mit Wärme versorgt.

Zu meiner Pressemitteilung

Land investiert in Straßensanierungen im Landkreis Biberach - 26. April 2021

Foto: © Artem/stock.adobe

Auch im Jahr 2021 wird der Erhalt des Straßennetzes im Land vorangetrieben. „Die bestehenden Straßen sind nach wie vor zentrale Verkehrsadern, auf die die Menschen wie die Wirtschaft angewiesen sind. Daher begrüße ich es sehr, dass in diesem Jahr mit dem Landessanierungsprogramm mehrere notwendige Erhaltungsmaßnahmen im Landkreis Biberach angepackt werden. Denn wir brauchen hier vor Ort leistungsfähige Straßen, die den Mobilitätsanforderungen gerecht werden“, sagt der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, zur Vorstellung des Sanierungsprogramms 2021 für die Straßeninfrastruktur im Land.

Zu meiner Pressemitteilung

Thomas Dörflinger zur Nominierung des Kanzlerkandidaten der Union - 20. April 2021

© Foto: privat

„Es ist gut, dass nun eine Entscheidung zum Kanzlerkandidaten der Union vorliegt. Ein weiteres Hin und Her in der Kandidatenfrage wäre schlichtweg nicht mehr vermittelbar gewesen, gerade auch angesichts der enormen sachpolitischen Herausforderungen. Natürlich ist es wichtig, mit welchem Spitzenpersonal eine Partei in den Wahlkampf zieht. Noch wichtiger ist allerdings, für welche politischen Inhalte die Parteien stehen. Daher lohnt es sich vor der Wahl die Wahlprogramme genau anzuschauen. Ich werde mich jedenfalls auch im Bundestagswahlkampf engagieren, damit Josef Rief wieder in den Bundestag einzieht und die CDU auch den kommenden Bundeskanzler stellen wird“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung

Land fördert die Lebendige Ortsmitte Dürmentingen mit 85.000 Euro - 16. April 2021

© Büro Thomas Dörflinger

Mit dem Förderprogramm „Quartiersimpulse“ unterstützt das Land die Entwicklung von alters- und generationengerechten Nachbarschaften, Stadtteile oder Dörfer. „Zusammenhalt und Miteinander über alle Altersgrenzen hinweg, das zeichnet unsere ländlich geprägten Städte und Gemeinden besonders aus. Für mich gehört hier selbstverständlich dazu, dass Pflegebedürftige so lange und selbstbestimmt wie möglich in ihrer Heimat leben können. Dafür braucht es aber auch entsprechende Angebote vor Ort, die dies ermöglichen. Daher freue ich mich über die Landesförderung für die Lebendige Ortsmitte in Dürmentingen, die die Gemeinde noch attraktiver machen wird."

Zu meiner Pressemitteilung

„RegioWIN 2030: Landesregierung prämiert 24 Leuchtturmprojekte“ - darunter auch das „Transferzentrum industrielle Bioökonomie“ in Biberach - 14. April 2021

© Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW

„Ich freue mich sehr, dass das Transferzentrum industrielle Bioökonomie in Biberach als Vorzeigeprojekt ausgezeichnet wird. Gerade als Mitglied des Wirtschaftsausschusses weiß ich, wie wichtig die Verzahnung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ist, um Innovationen entwickeln und vorantreiben zu können. Dies gerade auch im Bereich des Übergangs von einer erdölbasierten Industrie hin zur biobasierten Produktion. Dafür braucht es aber auch die notwendige Infrastruktur und geeignete Räume. In Biberach wird das Transferzentrum diese Voraussetzungen bieten - ein Gewinn für unsere Region und für unser Land.“

Zur Pressemitteilung des Ministeriums

Thomas Dörflinger ist für die CDU Verhandlungsführer für das Thema Mobilität bei den Koalitionsverhandlungen mit Bündnis 90/Die Grünen - 13. April 2021

© Foto: privat

Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel MdL: „Wir werden in den kommenden Wochen sehr, sehr hart arbeiten, um Baden-Württemberg eine gute Grundlage für eine innovative und kreative Regierung zu geben. Mit unserem Regierungsprogramm ‚Neue Ideen für eine neue Zeit‘ haben wir bereits die Melodie für dieses neue Kapitel in Baden-Württemberg gesetzt. Wir formulieren unsere Ideen für Baden-Württemberg jetzt in den Koalitionsverhandlungen weiter aus." Thomas Dörflinger sagt: „Ich freue mich, Teil des Verhandlungsteams der CDU zu sein. Wir haben mit dem Sondierungsergebnis ein gutes Fundament für die Koalitionsverhandlungen in den kommenden Wochen.“

Zu meiner Pressemitteilung

Land nimmt weitere kommunale Straßen-Investitionsprojekte aus dem Landkreis Biberach in die Förderliste auf - 6. April 2021

© Lichtfexx/stock.adobe

„Ich freue mich, dass das Land die Voraussetzungen dafür geschaffen hat, dass zwei Projekte im Landkreis Biberach Förderungen erhalten können, die wesentlich zur Verbesserung der Situation vor Ort beitragen“, so CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. Aus dem Landkreis Biberach sind zwei Vorhaben neu in die Förderliste aufgenommen worden. In Wattenweiler (Gemeinde Ingoldingen) soll die Ortsdurchfahrt (K 7597) ausgebaut werden können – verbunden mit der Anlage von Gehwegen (Landeszuschuss: 683.000 €). Ebenso kann die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt Unlingen zu Gunsten des Rad- und Fußverkehrs (B311 alt) von dem Förderprogramm profitieren (Zuschuss 1.64 Mill. €).

Zu meiner Pressemitteilung

Schussenrieder Firma macht Sodastream ernsthaft Konkurrenz - 3. April 2021

© Foto: Sodafixx

Auf Einladung von Walz hat sich vor Kurzem der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger die Firma Sodafixx angeschaut. Ziel des Treffens war es, die Zukunftsvisionen von Sodafixx vorzustellen. Dörflinger zeigte sich beeindruckt von der Größe des Betriebs und den innovativen Ideen des Unternehmers. „Ich habe mich sehr auf den heutigen Termin gefreut und bin jetzt doch überrascht von der Größe des Unternehmens“, äußerte sich Thomas Dörflinger zu Beginn. Er zeigte sich sehr interessiert für die anstehende Umstrukturierung, die durch einen Neubau und eine Automatisierungslinie ermöglicht wird. Diese soll die Mitarbeiter körperlich entlasten und es ermöglichen, Großkunden weiterhin zuverlässig zu beliefern.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Wasserbau, Gewässerökologie und Wasserversorgung - Projekte aus Langenenslingen, Riedlingen, Uttenweiler und Schemmerhofen werden gefördert - 25. März 2021

© Schlierner/stock.adobe

Wasser ist eine der wertvollsten Ressourcen mit existenzieller und ökologischer Bedeutung. „Es ist richtig, dass das Land die Kommunen bei den wichtigen Aufgaben der Wasserversorgung und der Gewässerökologie finanziell nicht auf dem Trockenen sitzen lässt. Daher begrüße ich die Aufnahmen der kommunalen Projekte aus dem Wahlkreis Biberach in das Förderprogramm“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Zu meiner Pressemitteilung

Dörflinger setzt im Land auf Grün-Schwarz - 16. März 2021

© Foto: Gerd Mägerle/SZ

„Ich bin einfach nur erleichtert und zufrieden“, meinte Thomas Dörflinger am Montag im Telefonat mit der SZ. Dass es ihm am Ende des Wahlabends mit 34,1 Prozent doch einigermaßen deutlich wieder für das Direktmandat reichte, sei so nicht zu erwarten gewesen. Allerdings sei er vor fünf Jahren aufgeregter gewesen. „Diesmal hatte ich bereits verschiedene Szenarien durchgespielt.“ Eines dieser Szenarien sah auch den Verlust des Direktmandats vor. „Wenn man in einige Nachbarwahlkreise blickt, war das kein völlig unwahrscheinlicher Fall“, so Dörflinger. Er habe am Ende des Wahlkampfs seine Stärken und die Erfolge der eigenen Arbeit der vergangenen fünf Jahre betont. „Im Rückblick war das die richtige Strategie.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Thomas Dörflinger verteidigt Direktmandat für die CDU - 15. März 2021

© Foto: Gerd Mägerle/SZ

Thomas Dörflinger hatte in den vergangenen Tagen wohl selbst Zweifel, ob er das CDU-Mandat im Wahlkreis Biberach würde verteidigen können. Die unpopuläre Spitzenkandidatin und die Maskenaffäre sorgten zum Wahlkampffinale für reichlich Unruhe hinter den Kulissen. Dörflinger setzte im Schlussspurt auf einen rein auf seine Person zugeschnittenen Wahlkampf und verwies auf seine Arbeit der vergangenen fünf Jahre. Zwar lieferte er sich zu Beginn der Auszählung auf Wahlkreisebene ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Grünen-Kandidat Robert Wiest, setzte sich aber schließlich doch deutlich mit 34,1 Prozent durch. Während beide in den Städten im Kreis oftmals nahezu gleichauf lagen - mit Vorteilen für Wiest in Biberach und Bad Schussenried - holte der aus Ummendorf stammende Dörflinger seinen Stimmenvorsprung hauptsächlich in den Gemeinden. Somit behält er - im Gegensatz zu seinem CDU-Kollegen im Nachbarwahlkreis Wangen - sein Direktmandat.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Ergebnisse Landtagswahl in Baden-Württemberg 14. März 2021 im Wahlkreis 66 BIBERACH

© Komm.One - Stuttgart - Landkreis Biberach

Einzelne Städte und Gemeinden

"Riesenerleichterung beim CDU-Mann - 15. März 2021

© Foto: privat

So sehr ihn das CDU-Ergebnis auf Landesebene schmerzt, sagt Thomas Dörflinger, „ich freue mich riesig, dass ich das Direktmandat verteidigen konnte“. Das sei „eine Riesenerleichterung“, nachdem die Umfragen durchaus auch sein Mandat wacklig erscheinen ließen. Dass er am Ende die Verluste im Wahlkreis Biberach gegenüber 2016 begrenzen konnte, obwohl die CDU auf Landesebene weiter zurückfiel und deutlich hinter den Grünen lag, wertet er denn auch als Erfolg seiner Arbeit. Er habe bis zum Schluss gekämpft und seine Kampagne „bewusst auf mich als Wahlkreisabgeordneten zugeschnitten“.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Welche Note der CDU-Kandidat der Regierung bei Corona gibt - 4. März 2021

© Foto: Daniel Häfele/SZ

Kein anderes Thema hat den Alltag der Menschen so stark verändert wie Corona. Klar, dass es in der letzten Folge des SZ-Wahltalks mit dem CDU-Landtagsabgeordneten im Wahlkreis Biberach, Thomas Dörflinger, auch um das Krisenmanagement der Landesregierung geht. Wünscht sich der 51-Jährige manchmal wieder zurück in seinen alten Job bei der Kreissparkasse? Unter anderem das wollen die SZ-Redaktionsleiter Gerd Mägerle (Biberach) und Roland Ray (Laupheim) in dem halbstündigen Videoformat herausfinden.

Den Videotalk mit Thomas Dörflinger gibt es unter www.schwaebische.de/ltw21-doerflinger

Thomas Dörflinger unterstützt die Tafel Biberach mit 500 FFP-2 Masken - 4. März 2021

© Foto: privat

In der Tafel Biberach des Deutschen Roten Kreuzes herrscht derzeit reger Betrieb. In dieser außergewöhnlichen Zeit wird deutlich, dass die Tafelarbeit dringender denn je benötigt wird. Über 150 Kunden kaufen wöchentlich in der Tafel ein und werden durch das engagierte Tafelteam zuverlässig mit Grundnahrungsmitteln und Drogerieartikeln versorgt. Thomas Dörflinger (CDU) unterstützt die Tafel Biberach nun mit 500 FFP-2 Masken. Diese werden an Tafelkunden und ehrenamtlichen Helfer ausgegeben. “Gesundheitsschutz ist für uns alle wichtig. Daher unterstütze ich die Tafelläden sehr gerne und freue mich, wenn die Hilfe angenommen wird. Mein besonderer Dank geht an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich in ganz besonderer Weise für andere einsetzen und unermüdlichen Einsatz leisten."

Zu meiner Pressemitteilung

Land fördert Breitbandausbau: Schemmerhofen erhält 1,56 Mill. €, Kanzach 275.713 €, Betzenweiler 21.645 € und Wain 18.000 € - 1. März 2021

© Foto: privat

In der aktuellen Förderrunde für den Breitbandausbau fließen nach Information des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) weitere Landesmittel in den Wahlkreis Biberach. "Datenautobahnen ohne Tempolimit - das brauchen die Menschen bei uns. Denn die notwendige Infrastruktur muss mit der fortschreitenden Digitalisierung in allen Lebens- und Arbeitsbereichen Schritt halten. Es geht um Teilhabechancen, den Wirtschaftsstandort und die Zukunft unserer Städte und Dörfer. Über 1,1 Milliarden Euro Landesmittel wurden auf Druck der CDU seit 2016 in den Breitbandausbau investiert. Wir wollen in den kommenden fünf Jahren weitere 1,5 Milliarden für schnelles Internet mit Glasfaser investieren“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung

Gesundheitsminister Spahn steht bei einer Biberacher CDU-Veranstaltung Rede und Antwort - 1. März 2021

Screenshot: Gerd Mägerle

Sollte es Vorteile für Geimpfte geben? Auf die Entscheidungen seines Ministeriums und auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) richten sich seit rund einem Jahr die Blicke der meisten Deutschen. Am Freitag stand Spahn im Zuge des Landtagswahlkampfs dem hiesigen CDU-Abgeordneten Thomas Dörflinger und weiteren Interessierten aus dem Wahlkreis online rund 45 Minuten für Fragen, hauptsächlich zu Corona, zur Verfügung. Die SZ fasst die wichtigsten Themen zusammen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Zumeldung von Thomas Dörflinger: "Wir fordern den Start der Regio-S-Bahn Donau-Iller in Baden-Württtemberg" - 26. Februar 2021

Zum offenen Brief des Vereins Regio-S-Bahn Donau-Iller an Verkehrsminister Winfried Hermann MdL "Wir fordern den Start der Regio-S-Bahn Donau-Iller in Baden-Württemberg und eine vorbehaltloselose Unterstützung durch das Land" äußert sich auch CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Die Landräte und der Ulmer OB haben Recht. Wer ernsthaft mehr klimafreundliche Mobilität auf der Schiene haben möchte, der muss das Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller nicht nur mit Worten, sondern mit konkreten Taten vorantreiben. Ein sichtbarer Start dieser enormen Steigerung des Angebots im öffentlichen Nahverkehr wäre auf der elektrifizierten Südbahn im Dezember 2021 möglich. Dies fordere ich von Verkehrsminister Winfried Hermann und seinem Hause. Sonst bleibt von der vielfach propagierten Verkehrswende gerade im ländlichen Raum nichts außer Schall und Rauch.“

Zur Erklärung von Thomas Dörflinger

Schemmerhofen will sich in den kommenden Jahren weiter verändern - So erhalten Privatpersonen Fördergelder für Sanierungen - 25. Februar 2021

© Foto von Andreas Spengler

Mit Geld aus dem Landessanierungsprogramm plant die Gemeinde Schemmerhofen zahlreiche Baumaßnahmen. Aber auch Privatpersonen können Fördergelder für Sanierungen beantragen. Das könnte das Ortsbild über die kommenden zehn Jahre entscheidend verändern...Der Nutzen dieser Maßnahmen zahle sich am Ende aus, davon ist auch der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger überzeugt. Nachgewiesen sei, dass ein Euro Investitionen im Landessanierungsprogramm auf lange Sicht gesehen oft mehr als das Sechsfache an Steuereinnahmen wieder in die öffentlichen Kassen spiele.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Thomas Dörflinger MdL zur Luftreinhaltung und Gesundheit - 19. Februar 2021

Foto: engel.ac/stock.adobe

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger, erklärt die verbesserten Luft-Werte in Baden-Württemberg am Freitag (19.2. 2021) wie folgt: „Die Verbesserung der Luftqualität in Baden-Württemberg ist ein großer Erfolg dieser Regierungskoalition. Dies haben wir durch einen Maßnahmenmix erreicht, der die Handschrift der CDU trägt. Die Filtersäulen und andere innovative Maßnahmen haben wir gegen Vorbehalte im Verkehrsministerium zum Einsatz gebracht. Dass diese einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Luft bringen, ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen.

Weiter zur Zumeldung

Thomas Dörflinger überbringt Zusage für Stabilisierungshilfe an Adelindis Therme - 18. Februar 2021

© Foto: Adelindis Therme

Eine Stabilisierungshilfe in Höhe von 15 Mio. für kommunale Thermen umfasst ein Investitionsprogramm, welches zur Unterstützung der Tourismusbranche in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr aufgesetzt wurde. Der Adelindis Therme in Bad Buchau wurden daraus nun rund 413.000 € zugesichert, welche Einbußen kompensieren sollen, die durch die Einschränkungen zwischen März und September 2020 entstanden sind. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger besuchte nun die Adelindis Therme vor Ort, um diese Hilfe zu kommunizieren und sich über die Lage rund um Corona zu informieren.

Zur Pressemitteilung

Städtebauförderung: Rund 8,8 Millionen Euro für Städte und Gemeinden im Wahlkreis Biberach - 2. Februar 2021

© Foto: Holger Luck/stock.adobe

Die Städtebauförderung feiert in diesem Jahr Jubiläum: Seit nunmehr 50 Jahren werden die Städte und Gemeinden im Land bei ihrer Weiterentwicklung finanziell unterstützt. Mit jeweils an den aktuellen Herausforderungen orientierten Förderschwerpunkten wird den sich verändernden gesellschaftlichen Herausforderungen Rechnung getragen. „Über diese Rekordförderung von rund 8,8 Millionen Euro freue ich mich riesig. Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig, dass die Städte und Gemeinden ihre Weiterentwicklung fortsetzen. Der Bedarf an Wohnraum ist weiterhin groß, die Stadt- und Ortskerne müssen attraktiv bleiben und es braucht öffentliche Einrichtungen. Lebendige Ortszentren steigern die Lebensqualität und unterstützen mittelfristig auch den existenziell von der Corona-Krise gebeutelten Einzelhandel."

Zu meiner Pressemitteilung

Der Wahlkampf zur Landtagswahl am 14. März 2021 hat begonnen! Fast überall in den Städten und Gemeinden in unserem Wahlkreis Biberach hängen die ersten Plakate.

Herzlichen Dank an alle Ortsvorsitzenden mit ihren Teams für ihre engagierte Arbeit bei Wind und Wetter!

Für den Breitbandausbau: Ochsenhausen erhält rund 3,6 Millionen Euro, Schwendi 32.175 Euro und Steinhausen 25.830 Euro Landesförderung - 1. Februar 2021

Bürgermeister Andreas Denzel (li) und Thomas Dörflinger MdL bei einem Gemeindebesuch in Vor-Corona-Zeiten, bei dem die Breitbandthematik besprochen wurde. © Foto: privat

Aus der aktuellen Förderrunde des Landes für den Ausbau des schnellen Internets fließen nach Information des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) weitere Finanzhilfen in den Landkreis Biberach: Unterstützt werden die Ausbauanstrengungen der Stadt Ochsenhausen mit rund 3,6 Millionen Euro, die der Gemeinde Schwendi mit 32.175 Euro und die der Gemeinde Steinhausen an der Rottum mit 25.830 Euro. „Flächendeckend schnelle Internetzugänge zu haben, darf keine entfernte Zukunftsmusik sein. Es ist schlichtweg eine Notwendigkeit für das heutige Leben, Lernen und Arbeiten. Doch dieser Kraftakt ist wichtig und ich werde mich weiter für Verbesserungen des schnellen Internets im Wahlkreis Biberach mit finanzieller Beteiligung des Landes stark machen“.

Zu meiner Pressemitteilung

Minister Hauk stärkt die Dorfgastronomie: 100 000 Euro aus dem ELR-Programm fließen in den „Sternen“ in Otterswang - 1. Februar 2021

© Foto: Michael Mader

Rund 250 000 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg fließen in diesem Jahr nach Bad Schussenried. Davon allein 200 000 Euro in zwei Projekte im Ortsteil Otterswang. So wird die Wirtschaft „Zum Sternen“ als zentraler Treffpunkt der 1000 Einwohner starken Gemeinde mit 100 000 Euro unterstützt, weitere 100 000 Euro gehen an die Firma Madlener für den Bau einer neuen Werkshalle. Landwirtschaftsminister Peter Hauk ließ es sich nicht nehmen, den „Sternen“ mit der Inhaberfamile Laux persönlich zu besuchen. In Begleitung des Biberacher Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger und Schussenrieds Bürgermeister Achim Deinet machte sich Hauk ein Bild, wofür denn das Geld eingesetzt wird. 

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Einzelhandel, Friseure und Gastronomie: Thomas Dörflinger im engen Austausch mit vom Lockdown stark betroffenen Branchen - 27. Januar 2021

der Gastronomie

© Foto: privat

Geschlossenen Gaststätten und Hotels, Friseurbetriebe ohne Kunden und ein Einzelhandel, der auf seinen Waren sitzen bleibt: Der erneute Lockdown wirkt sich weiter dramatisch auf viele Bereiche unserer Wirtschaft aus. Daher habe ich in den letzten Wochen intensive Videokonferenzen mit Vertretern des Textil-, Sport- und Schuheinzelhandels, der Friseurbranche und des Hotel- und Gaststättengewerbes aus dem Wahlkreis Biberach geführt.

Zum Bericht und weiteren Fotos

"Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass die betroffenen Betriebe die Krise meistern können und wir auch in Zukunft eine Vielfalt an Unternehmen und attraktive Innenstädte haben werden."

Thomas Dörflinger

Für den ländlichen Raum: 3,56 Millionen Euro ELR-Mittel fließen in den Wahlkreis Biberach - 22. Januar 2021

Foto: privat

Über 3,56 Millionen Euro Landesmittel für insgesamt 87 Projekte - ich freue mich über diesen enormen Schub für das Leben, Wohnen und Arbeiten im Wahlkreis Biberach. Wir brauchen vor Ort Wohnraum, eine gute Grundversorgung und Arbeitsplätze. Nicht zuletzt hat die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig die örtlichen Bäckereien, Metzgereien, Dorfläden, Handwerksbetriebe, Unternehmen und Dorfgasthäuser sind - wirtschaftlich wie gesellschaftlich. Diese Strukturen zu erhalten sowie neue Projekte und Innovationen zu unterstützen, betrachte ich als wichtige Aufgabe des Landes“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der geförderten Projekte des landeseigenen Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR).

Zu meiner Pressemitteilung

Das sagen Abgeordnete zur Laschet-Wahl - Zwei CDU-Abgeordnete hatten im Vorfeld Friedrich Merz favorisiert - 19. Januar 2021

© Foto: Michael Kappeler/ DPA

Bei ihrem ersten digitalen Bundesparteitag hat am Wochenende die CDU auf Bundesebene einen neuen Parteivorsitzenden gewählt. Im zweiten Wahlgang setzte sich mit knapper Mehrheit Armin Laschet gegen Friedrich Merz durch. Damit verlor derjenige Kandidat, der im Vorfeld von einer Mehrheit der Parteimitglieder in der Südwest-CDU, auch im Kreisverband Biberach, favorisiert worden war.

Bundestagsabgeordneter Josef Rief und die Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger und Raimund Haser nehmen dazu Stellung.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Land will Ökokraftstoff jetzt auch für den Diesel - 19. Januar 2021

© Nokturnal/stock.adobe

Die Landesregierung setzt nicht mehr darauf, erneuerbare Kraftstoffe nur in Flugzeugen, Schiffen und Lastwagen einzusetzen, sondern will sie künftig auch in Diesel- und Benzinautos nutzen. Synthetische Kraftstoffe können aus Kohlendioxid und Wasser unter Einsatz erneuerbaren Stroms gewonnen werden. Bei der Verbrennung dieser Kraftstoffe wird CO2 freigesetzt, das zuvor der Atmosphäre entnommen worden war. Sie sind deshalb im technischen Sinne klimaneutral. „Auch nach 2030 werden noch zahlreiche Fahrzeuge mit dem klassischen Verbrennungsmotor fahren“, erklärte der verkehrs- politische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger, unserer Zeitung. Es sei daher zwingend, auch auf den Einsatz von synthetischen Kraftstoffen zu setzen. „Denn nicht der Verbrennungsmotor ist das Problem, sondern die Tankfüllung.“

Zum Bericht der Stuttgarter Nachrichten

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.