Junge Leute für ein Jahr in die USA

Als Junior-Botschafter für Deutschland den American Way of Life erleben und Freunde fürs Leben gewinnen – das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) lässt diesen Wunsch für junge Menschen Wirklichkeit werden. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) hin.

Als Stipendiatin oder Stipendiat des Deutschen Bundestages lebt man in Gastfamilien und besucht eine amerikanische High School (Schülerinnen und Schüler). Oder man besucht ein Community College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb (junge Berufstätige). Gleichzeitig verbringen amerikanische Stipendiatinnen und Stipendiaten ihr Auslandsjahr in Gastfamilien in Deutschland und besuchen ebenfalls Schulen oder leisten ein Praktikum in einem deutschen Betrieb. 

Das Stipendium umfasst die Reisekosten und die Programmkosten für das Austauschjahr. Auch die Kosten für eine Krankenversicherung und eine Unfall- und Haftpflichtversicherung übernimmt der Deutsche Bundestag. Das Besondere am PPP ist, dass Bundestagsabgeordnete eine Patenschaft für die Stipendiaten übernehmen und sich während des Aufenthaltes mit ihnen austauschen. 

Voraussetzungen für Schülerinnen und Schüler: erster Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland; Geburtsdatum zwischen dem 1. August 2000 und 31. Juli 2003; Schulausbildung darf am 31. Juli 2018 noch nicht mit dem Abitur abgeschlossen sein; Interesse für die Gesellschaft, Kultur und das politische Leben in Deutschland und in den USA. Voraussetzungen für Berufstätige und Auszubildende: Erster Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland; Geboren nach dem 31. Juli 1993; Abgeschlossene Berufsausbildung am Stichtag 31. Juli 2018. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendlichemit abgeschlossener Berufsausbildung. 

Bewerben Sie sich hier: www.bundestag.de/ppp Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017. Die Auswahl der für ein PPP-Stipendium geeigneten Bewerberinnen und Bewerber übernehmen vom Deutschen Bundestag beauftragte Austauschorganisationen. Sie schlagen den Patenabgeordneten die in ihren Wahlkreisen qualifizierten PPP-Kandidaten zur Nominierung vor. Bitte informieren Sie sich unter www.bundestag.de/ppp über die genauen Bewerbungsformalitäten und welche Austauschorganisation für Ihren Wahlkreis zuständig ist.

Ihr Kommentar

517efb333