CDU-Landtagsabgeordneter Dörflinger besucht das Kreisgymnasium Riedlingen 19.6.18

Schulleiter Georg Knapp, Thomas Dörflinger und Studiendirektorin Anja Blüthgen (von links) mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse.  Foto: Kreisgymnasium

Riedlingen - Thomas Dörflinger, der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Biberach, hat das Kreisgymnasium Riedlingen besucht. Zunächst verschaffte er sich einen Eindruck von der Schule. Der Besuch des CDU-Politikers umfasste auch unterschiedliche Gesprächsrunden mit Schülern, Vertretern der Eltern- und der Lehrerschaft.


"Was interessiert euch? Was brennt euch unter den Nägeln?" -Thomas Dörflinger hatte die Zehntklässler zum Austausch über ihre beruflichen Pläne und Vorstellungen eingeladen. Gute Chancen für die Schüler sieht er in denjenigen Berufen, in denen es einen Mangel an Fachkräften gibt. Die Versorgung an Hausärzten im ländlichen Raum sei eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft, so Dörflinger.


Der Abgeordnete schilderte im Gespräch mit den Jugendlichen seine eigene Bildungskarriere und seinen Weg in die Politik. An die Jugendlichen richtete er den Appell, sich politisch zu engagieren.
Digitalisierung, Zugang zum öffentlichen Nahverkehr oder Neukonzeption der gymnasialen Oberstufe: Thomas Dörflinger zeigte sich interessiert und offen für Themen, die eine moderne Schule im ländlichen Raum bewegen.


Als eine der insgesamt 44 G9-Modellschulen ist das Kreisgymnasium zugleich in einer besonderen Situation. Schulleiter Georg Knapp, weitere Vertreter der Lehrerschaft und Eltern berichteten von ihren Erfahrungen mit G9. Gemeinsam beschrieb man die Vorzüge der um ein Jahr verlängerten Lernzeit für die Entwicklung der Schüler. Dörflinger stand dem G9-Modellversuch und seiner Umsetzung am KGR offen gegenüber.

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Riedlingen 19.6.2018

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung