Straßensanierung im Landkreis Biberach steht auch 2018 unter Volldampf - 18.4.18

Frühlingszeit ist Schlaglochzeit: Spätestens zur aktuellen Jahreszeit wird man daran erinnert, wie wichtig die Sanierung unserer Straßeninfrastruktur ist. „Ich freue mich, dass man bei der Straßensanierung im Wahlkreis Biberach weiter kräftig am Ball bleibt“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Der Sanierungsbedarf sei auch in Oberschwaben groß und es gelte, die Straßen Schritt für Schritt auf Vordermann zu bringen. Nachdem im vergangenen Jahr unter anderem die Fahrbahndecke zwischen Bad Buchau und Oggelshausen (L 280) erneuert worden ist, steht in diesem Jahr unter anderem die Sanierung des 1,4 Kilometer langen Straßenabschnitts zwischen Eberhardzell und Awengen (L 307) mit Kosten in Höhe von 0,8 Millionen Euro an. Ab Anfang Juni werden dort lokale Verbesserungen vorgenommen, die Deck- und Fahrbahnschicht der Straße und die Romersbachbrücke erneuert.  
 
Mit dem heute vorgestellten Sanierungsprogramm 2018 des Landes werden im Rahmen des Erhaltungsprogramms 2017 - 2019 an Bundesstraßen und des Erhaltungsprogramms 2017 - 2020 an Landstraßen landesweit über 280 neue Maßnahmen angegangen. Für Sanierungsmaßnahmen an Bundesstraßen werden dabei rund 390 Millionen Euro und an Landstraßen rund 110 Millionen Euro investiert, wobei Planungskosten mit einem zweistelligen Millionenbetrag noch hinzukommen. 
 
Aus dem Wahlkreis Biberach sind unter den Erhaltungsmaßnahmen 2018: Im Bereich der Landesstraßen die Fahrbahndeckenerneuerungen auf der L 266 bei Schemmerhofen (500 m Baulänge), auf der L 280 in der Ortsdurchfahrt Laupertshausen (300 m Baulänge) und in der Ortsdurchfahrt Bad Buchau (1,6 km Baulänge), auf der L 307 zwischen Eberhardzell und Awengen die Fahrbahndeckenerneuerung und Bauwerksinstandsetzungen (1,4 km Baulänge) sowie der Ersatzneubau der Romersbachbrücke bei Eberhardzell.

Im Bereich der Bundesstraßen die Fahrbahndeckenerneuerung und Bauwerksinstandsetzung an der B 30 Laupheim Mitte bis Donaustetten (7,4 km Baulänge), die Bauwerksinstandsetzung der Überfahrung der L 284 bei Hochdorf-Schweinhausen sowie die Fahrbahndeckenerneuerungen auf der B 311 zwischen Ertingen und der Ortsdurchfahrt Riedlingen (7 km Baulänge) und auf der B 312 zwischen Biberach und Ringschnait (1,1 km Baulänge), in der Ortsdurchfahrt Ochsenhausen (300 m Baulänge) und zwischen Ochsenhausen und der Ortsdurchfahrt Erlenmoos (1,1 km Baulänge).       

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung