Stipendienprogramm für Landärzte im ländlichen Raum - 8.6.18

© fotolia

„Eine gute ärztliche Versorgung ist eine wichtige Daseinsvorsorge und auch ein wichtiger Standortfaktor, gerade für den ländlichen Raum. Deshalb freut es mich, dass auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion das baden-württembergische Sozialministerium das „Stipendienprogramm zur Gewinnung Medizinstudierender für den unterversorgten Ländlichen Raum“ gestartet hat“, so der Landtagabgeordnete Thomas Dörflinger. Es habe sich gezeigt, dass es gerade im ländlichen Raum immer schwieriger werde, Nachfolger für Landarztpraxen zu gewinnen. Um diesem bedauerlichen Trend entgegen zu wirken, müsse man an verschiedenen Punkten ansetzen. Das Stipendienprogramm für Landärzte setze bereits bei Humanmedizinstudenten an, so Dörflinger weiter.
 
Ziel der Förderung ist es, Studenten der Humanmedizin ab dem siebten Semester für eine ärztliche Tätigkeit in einer unterversorgten oder davon bedrohten Region zu gewinnen. Mit der Aufnahme in das Programm verpflichten sich die Medizinstudenten, sich nach Abschluss des Studiums im ländlichen Raum niederzulassen.
 
Die Zuwendung wird als Projektförderung für die Dauer von maximal 24 unmittelbar aufeinanderfolgenden Monaten gewährt. Die Höhe des Stipendiums beträgt 300 Euro im Monat. Der Förderzeitraum endet spätestens mit Ablauf des zehnten Semesters. Zusätzlich wird für notwendige und nachgewiesene Fahrt- und Übernachtungskosten im Rahmen des Blockpraktikums ein Zuschuss in Höhe von insgesamt 150 Euro gewährt.
 
Für interessierte Medizinstudenten finden sich weiterführende Informationen und Antragsunterlagen auf der Homepage des Universitätsklinikums Heidelberg unter:
 
https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/stipendienprogramm.143544.0.html.
 
Anträge müssen bis zum 31.10.2018 bei der Bewilligungsstelle eingegangen sein. Sie werden entsprechend des Eingangs bearbeitet.

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung