Land fördert Landkreis Biberach mit 17.400 Euro - 21.12.18

© fotolia.com

Heute hat das Sozialministerium bekannt gegeben, welche 30 Projekte im Jahr 2018 im Rahmen des Förderprogramms „Impulse Inklusion“ unterstützt werden. Ziel des Programms ist es, landesweit Initiativen zu fördern, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen im Alltag voranbringen. Dafür stellt das Land im Jahr 2018 rund 426.000 Euro zur Verfügung, die an Selbsthilfeorganisationen, Behinderteneinrichtungen, Kommunen und Vereine fließen. Der Landkreis Biberach erhält 17.400 Euro für das Projekt „Museum – partizipativ und inklusiv“.


Dazu erklärt der Biberacher Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU): „Wir achten jeden Menschen als einmaligen Teil unseres Gemeinwesens. Und wir wollen, dass Menschen mit Behinderungen möglichst selbstbestimmt an allem teilhaben können: am geistigen, sozialen, kulturellen, beruflichen und politischen Leben der Gesellschaft. Sie gehören in unsere Mitte. Deshalb freut es mich sehr, dass die wichtige Arbeit im Förderprogramm des Landes berücksichtigt werden konnte.“


Weitere Informationen
Alle durch „Impulse Inklusion“ geförderten Projekte werden von Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam entwickelt, geplant und durchgeführt. Expertinnen und Experten aus den Wohlfahrtsverbänden, den Kommunalen Landesverbänden, der Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten sowie Vertreterinnen und Vertretern von Menschen mit Behinderungen haben das Ministerium für Soziales und Integration bei der diesjährigen Programmentscheidung beraten.