Breitbandausbau im Landkreis Biberach und Gemeinden wird mit 322.515 € gefördert - 13.7.18

Landkreis Biberach und Gemeinden Altheim, Dettingen an der Iller, Gutenzell-Hürbel, Schemmerhofen, Schwendi und Steinhausen a.d. Rottum erhalten insgesamt 322.515 Euro

© foto von fotolia

Weitere Finanzmittel des Landes fließen in den Breitbandausbau im Landkreis Biberach. „Schritt für Schritt kommen wir dem Ziel der flächendeckenden Verfügbarkeit eines schnellen und leistungsfähigen Internets in unserer Region näher. Dies ist auch dringend notwendig, um die mit der Digitalisierung verbundenen enormen Chancen überhaupt nutzen zu können“, sagt Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) zur heutigen Übergabe von weiteren Breitbandförderbescheiden durch Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) in Stuttgart.
 
Breitbandförderbescheide erhielten heute aus dem Landkreis Biberach: der Landkreis Biberach in Höhe von 63.600 Euro, die Gemeinde Altheim in Höhe von 72.300 Euro, die Gemeinde Dettingen an der Iller in Höhe von 37.110 Euro, die Gemeinde Gutenzell-Hürbel in Höhe von 23.130 Euro, die Gemeinde Schemmerhofen in Höhe von 86.430 Euro, die Gemeinde Schwendi in Höhe von 8.780 Euro und die Gemeinde Steinhausen an der Rottum in Höhe von 31.165 Euro.
 
Damit fließen insgesamt 322.515 Euro in den Landkreis Biberach. Am Freitag wurden Förderbescheide für insgesamt 105 Breitband-Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von etwa 17,4 Millionen Euro übergeben. „Diese Fördermittel sind sehr gut in die Zukunft unserer Region und unseres Landes angelegt“, so Dörflinger abschließend.

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung