Land fördert Breitbandausbau im Landkreis Biberach - 11.12.17

© fotolia.com

Land fördert Breitbandausbau: Altheim, Attenweiler, Burgrieden und Langenenslingen erhalten insgesamt 1,34 Mio. Euro

Das Land Baden-Württemberg macht bei der flächendeckenden Versorgung mit schnellem Internet weiter kräftig Tempo im Landkreis Biberach. Folgende Gemeinden erhielten am Montag von Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl in seinem Ministerium Förderbescheide für den Breitbandausbau: die Gemeinde Altheim über 36.843 Euro, die Gemeinde Attenweiler über 134.125 Euro, die Gemeinde Burgrieden über 1.076.181 Euro (Maßnahmen in Burgrieden Ost, Burgrieden West sowie in den Ortsteilen Bühl und Rot) und die Gemeinde Langenenslingen über 93.450 Euro (Maßnahmen in den Ortsteilen Andelfingen und Wilflingen).
 
„Heute ist ein Freudentag für die vielen Menschen, denen mit diesen Fördermitteln bald schnelle Internetverbindungen zur Verfügung stehen werden. Über dieses Breitband-Weihnachtsgeschenk freue ich mich mit Ihnen allen“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. „Wir befinden uns bereits mitten in der digitalen Revolution. Leistungsfähige Internetverbindungen zählen da grundsätzlich in Stadt und Land zur notwendigen Grundversorgung“. Mit der Digitalisierung seien bedeutende Chancen für das Leben und Arbeiten auf dem Land verbunden. Standortnachteile für die Menschen und die Wirtschaft könnten ausgeglichen werden, was zur Sicherstellung und zum Ausbau von Arbeitsplätzen sowie zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe führe. „Beim Breitbandausbau geht es also um nichts Geringeres als um die Zukunftsfähigkeit unserer Region“, so der Abgeordnete.
 
Das Land Baden-Württemberg unterstützt mit der Breitbandförderung Landkreise und Kommunen, in denen private Telekommunikationsanbieter aufgrund von Wirtschaftlichkeitsaspekten keinen eigenen Ausbau anstreben. Dies trifft vorwiegend den ländlichen Raum. Das Land mit dem Innenministerium an der Spitze, so der Abgeordnete, arbeite mit Hochdruck daran, dass dort, wo der Markt versage, bei der dringenden Breitbandversorgung mit Fördermitteln unterstützt werde.

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung