Verabschiedung von Laupheims Oberbürgermeister Rainer Kapellen - 4.3.18

Gemeinsam mit Josef Rief MdB und meinem Landtagskollegen August Schuler war ich bei der Verabschiedung von Oberbürgermeister Rainer Kapellen (CDU) am Sonntagvormittag im vollbesetzten Kulturhaus Schloss Grosslaupheim dabei. Ich bedankte mich für die gute Zusammenarbeit - auch im Kreistag - und wünschte ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute und Erfolg und vor allem Gesundheit und weniger Stress.

Nach acht Jahren erfolgreicher Amtszeit hatte Kapellen aus persönlichen Gründen für eine zweite Periode nicht mehr kandidiert. Als Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter, Erster Bürgermeister Gerold Rechle am 10. Dezember 2017 gewählt. Er wird am 5. März sein Amt als OB übernehmen.

Bei der zweistündigen Feier führte der ehrenamtliche Stellvertreter des Oberbürgermeisters und CDU-Stadtrat Clemens Graf Leutrum von Ertingen durch das Programm. Zu Beginn hielt er für die Stadt Laupheim eine sehr launige Rede und zeigte die unter Strich sehr erfolgreiche Amtsführung von Rainer Kapellen auf. Für das Land Baden-Württemberg sprach Regierungspräsident Klaus Tappeser und für den Landkreis Biberach Landrat Dr. Heiko Schmid. Für den Carl-Laemmle-Produzentenpreis, den Kapellen sehr engagiert nach Laupheim geholt hatte und am 16. März 2018 zum zweiten Mal verliehen wird, sprach Dr. Christoph Palmer, Staatsminister a.D. und Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten Film Fernsehen e.V. Berlin.

Nach teils nachdenklichen Abschieds- und Dankesworten von Rainer Kapellen gab es stehenden Beifall der Gäste. Unter Salutschüssen der Böllerschützen trug sich Rainer Kapellen ins Goldene Buch der Stadt Laupheim ein. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Salonorchester der Musikschule mit schwungvollen Melodien.

© Fotos von Burkhard Volkholz

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung