Thomas Dörflinger informiert sich in der Gemeinde Betzenweiler - 25.1.18

Am 25. Januar 2018 besuchte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger die Gemeinde Betzenweiler. Nach einem gemeinsamen Austausch in kleiner Runde mit dem amtierenden Bürgermeister Rehm, dem zukünftigen Bürgermeister Wäscher, dem stv. Bürgermeister Gehweiler und Kämmerer Weber, stand ein Besuch der Firmen RECK Technik GmbH & Co. KG und May Gerätebau GmbH Sonnenschirme auf dem Programm. In Gesprächen wurden die Vorteile des Standorts Betzenweiler angesprochen, aber auch die Herausforderungen für die Zukunft erörtert.

Im Anschluss ging es mit dem neuen Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr zu einer Informationstour durch Betzenweiler und Bischmannshausen. Gezeigt wurden unter anderem das Gewerbegebiet, die Mehrzweckhalle, das neue Baugebiet das derzeit erschlossen wird, verschiedene Baumaßnahmen in der Gemeinde, der Kindergarten, das Feuerwehrgerätehaus und der Dorfplatz. Bei der anschließenden Fahrt zu den „Biberwiesen“ konnten sich alle Anwesenden einen Eindruck darüber verschaffen, in welchem Maß der Biber das dortige Gelände verändert und welche Schwierigkeiten damit verbunden sind. In diesem Zusammenhang teilte der Abgeordnete Dörflinger mit: „ Dass der Biber einige Gemeinden des Landkreises vor Probleme stellt, ist bekannt. Das liegt auch daran, dass unser Landkreis im Verhältnis zu den meisten Landkreisen in Baden-Württemberg mit den höchsten Anteil an der Biberpopulation hat. Es laufen diesbezüglich schon Projekte und derzeit warten alle gespannt auf den Wildtierbericht 2018, der als Grundlage für weitere Ansätze und sachliche Diskussionen dienen wird.“

Um 18:00 Uhr traf sich der Abgeordnete zu einem Gespräch mit dem Gemeinderat und der Bevölkerung im Sitzungssaal des Rathauses. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich der Abgeordnete für einen eindrucksvollen Tag in einer sehr aktiven Gemeinde, die sehr Vieles auf den Weg gebracht hat. In der Diskussionsrunde sprach die Bevölkerung unter anderem Themen wie die Verkehrsanbindung von und nach Betzenweiler, die Mobilfunknetzversorgung sowie den Breitbandausbau an. Den Abend ließ man danach mit der sehr aktiven und stark vertretenen Landjugend Betzenweiler ausklingen. In großer, gemütlicher Runde konnte ein Austausch zwischen den jungen Leuten und Herrn Dörflinger stattfinden.

(Bericht und Fotos von Corinna Rosa)