Landtagsabgeordneter Dörflinger informiert sich am Wieland-Gymnasium in Biberach - 6.6.18

Nach dem Gespräch mit den Schülervertretern (v.l.n.r.): Alexander Diesch (Verbindungslehrer), Yasin Louati (Schülersprecher), Thomas Dörflinger, Lisa Skamira (Schülersprecherin), Niklas Krohn, Lasse Schmid, Joshua Rück (alle Jahrbuch des WG), Ralph Lange. © Foto: privat

Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) besuchte nach den Pfingstferien das Wieland-Gymnasium in Biberach. Er sprach mit Vertretern der Schülerschaft, des Kollegiums sowie mit der Schulleitung. „Das Gymnasium spielt in der Landespolitik eine wichtige Rolle“, so der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Biberach. Es sei ihm daher ein Anliegen, sich über die Befindlichkeit vor Ort ausführlich zu informieren.

Die Themen, die dann von allen schulischen Gruppen angesprochen wurden, waren durchaus ähnlich: Die Ausstattung mit finanziellen und personellen Ressourcen für Bildung, die Digitalisierung an den Schulen, die zusätzlichen Aufgaben abseits der Pädagogik und – auf Nachfrage von Dörflinger – auch das Thema achtjähriges (G8) oder neunjähriges Gymnasium (G9). „Der Dialog mit den Entscheidungsträgern der Politik ist für uns wichtig“, so Schulleiter Ralph Lange. „Die Schulen freuen sich, von politischer Seite gehört zu werden.“

(Text von Ralph Lange, Schulleiter WIeland Gymnasium)